Tierische Mitbewohner

In einem Wohnbereich leben Wellensittiche und Zebrafinken in ihren Volièren. Im  Hof des Altenheims gibt es ein Freigehege mit vier Hühnern unterschiedlicher Rassen. Die Tiere halten  ,ihre Menschen‘ im positiven Sinne auf Trab, der Umgang mit ihnen und das Kümmern um die tierischen Mitbewohner sorgen für mehr Lebensfreude.  Auch Heimbewohner, die bettlägerig sind, müssen nicht auf den tierischen Besuch verzichten. Pflegekräfte nehmen zwei Hühner regelmäßig mit auf die Zimmer und bringen so Abwechslung in den Alltag.